Spiegel

Wenn ich in den Spiegel blicke, blickt er in mich hinein. Draußen vor dem Tor ist Wald, eine Birke weiß und schwarz, die Blätter sind längst gefallen. Ich höre euch nicht, ich fürchte euch, bis das Licht die Erde durchbricht. Wenn du aus der Leere schreitest, blicke ich in tiefe Schatten. Drinnen hinter dem Tor... Weiterlesen →

Reflexionen von Dir

In deinen Augen kann man Reflexionen sehen Die Entstehung einer Sonne erspähen Eine Galaxy aus Sternen hell erstrahlen Im nächsten Moment in tiefe Schwärze verfallen Ein Tanz der Kreationen, im Wandel der Zeiten Kontra Punkt und Koma Wer wach liegt vermag keine neuen Wege zu bestreiten

Farbe keine Farbe

Aus deinen Augen dringt der Spinne Faden, bis du erblindest und die Dunkelheit erblickst. Schwarz ist keine Farbe! NEIN! Sie ist dein Leben! - Manuel D. H.

Korngeflüster

Ich reiche dir deine Hand.Auf dem Tablett der Zuversicht.Siehst du deine sehnigen Glieder?Ich sehe, siehst du?Aus deinen versponnen Augen!Aus Mutters warmer Umarmung!Kannst du das Licht ohne das Licht erblicken?Bist du Seele, bin ich nur Samen!Bist du Gefühl, bin ich nur Sinn!- Manuel D. H.

Mondegreen

Als wir uns das erste Mal trafen, dein T-Shirt "Rettet die Robben" ein Schock. Wir spazierten und haben uns unterhalten liefen spät Nachts durch den Rosengarten. Mehr laut als leise, die Seismographen zeichnen aus der Ferne, "Let there be Rock" - Manuel D.H.

Finster

Deine Reue wird einst einsam sein In grauer Schrift an einem düstren Stein Kein Blick der aus der Menge schreit dich noch stört in deiner Einsamkeit Finster die Nacht, kein Stern, kein Licht Finster der Tag, keine Sonne, kein Gedicht Deine Freude wird einst nicht mehr sein In grauer Schrift an einem hellen Schein Aus... Weiterlesen →

Der Sturz

"Fällt tief und tiefer in ein wartendes Ich, ALLES macht weiter, NICHTS hält an. Fort von mir, fort von, fort." - Manuel D H

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑