Augen in der Nacht

Mit offenen Augen starrend,

bleibt ein verschlossener Mund

im Angesicht der Gegenwart.

Einen Augenblick verharrend,

nur Schritte vor dem Abgrund

bleibt das Gesagte erspart.

Zeichen in der Leere,

mit geschlossenen Lidern

erregt und nervös,

müssen Worte in die Sphäre gleiten

und erwecken, was gedacht im Getös.

– Manuel D. H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: