Ein System, welches Gier und Größenwahn fordert und fördert, kann kein solidarisch menschliches sein. Keines welches eine gute Zukunft für möglichst viele Menschen bereit halten möchte.

Selbstoptimierung und Narzissmus als Erfolgsrezepte. Mensch als Ware. Das sind die Ausflüsse dieses Systems.

Politiker ohne Vision, ohne inhaltliche Substanz, Fahnen im Wind und Rückwärtsgewandtheit, alles Auswurf eines regressiven inhumanen Systems.

Verzogene, egoistische, gierige, nur am eigenen Maximal gemessene Menschen, andere nur zulassen, ihnen nur zuhören, solange es das eigene Ego vergrößern lässt.


Kampf der Regression und für eine solidarischere Lebensrealität. Das immer wieder Ansprechen von Ungerechtigkeiten, von falschen moralischen Standards darf nie enden. Nur so kann Veränderung stattfinden.

Im Charme des angerissenen Tages durch die Arbeit im Büro geraucht.

Vieles erledigte blieb erledigt. Das Unerledigte voller Inbrunst in der von Partikel durchdrängten, Feinstaub verpesteten Luft, zerrissen.

Irgendwann dazwischen eine Tasse Kaffee aus buchstäblich TOTEM Wasser gebraut, vergessen, doch kalt trinkt sich schön, wie man sagt. Ausgeschlürft bis zum letzten schwarzen Körnchen. Gut war’s, schön war’s.

Am Weg hinaus, schnell du Spiegel an der Wand sag was; „A fescher Teifl.“ Danke!