Alle Dinge, die wir lieben 
bleiben weit, vor uns liegen 
Alle Menschen die wir hassen 
verweilten in den Gassen, 
in den Straßen dieser Stadt 

Die Welt ist auch grau 
ein Betonbau, mitten am Weg! 
Sie atmet weiter, trotzt der hohlen Köpfe dieser Welt 

Undenkbares zu, Denkbarem ersonnen 
Aus letzter Reihe, den Scheiss gepredigt 
Eingepflanzt und gedüngt 
eingesponnen und verniedlicht 

Ein Kokon, aus Destruktivität 
Aus der Vergangenheit in das Licht 
Wiederholung einer Wiederholung 
So ist es angekommen, in der Mitte 
Wird vertreten und ward Sitte 

Widerstand, den Faschisten 
Widerstand, den Faschisten dieser Welt 

Steht auf 
Steht auf

I smell the cool breeze of the breaking morning 
A cup of tea and honey on a slice of toast 
Rise and shine in an imaginary world. 
The laughter of children playing in the yard of my house 

Parents sit next to them with a smile on their faces 
A distant reality long gone 

From afar, a baby is crying out for its parents 
No one will come and satisfy its hunger for love 
The city is in ruins. Tanks roll through the parks. 
Corpses line the once busy street. 

A loud bang, the baby falls silent, 
A loud bang, the baby falls silent, 
the rest of the houses collapse 

My eyelids close forever. The noises become quieter. 
I smell the cool breeze of the breaking morning 
A cup of tea and honey on a slice of toast 
Rise and shine for the last time 

From afar, a baby is crying out for its parents 
No one will come and satisfy its hunger for love 
The city is in ruins. Tanks roll through the parks. 
Corpses line the once busy street. 

A loud bang, the baby falls silent, 
A loud bang, the baby falls silent,

Im Charme des angerissenen Tages durch die Arbeit im Büro geraucht.

Vieles erledigte blieb erledigt. Das Unerledigte voller Inbrunst in der von Partikel durchdrängten, Feinstaub verpesteten Luft, zerrissen.

Irgendwann dazwischen eine Tasse Kaffee aus buchstäblich TOTEM Wasser gebraut, vergessen, doch kalt trinkt sich schön, wie man sagt. Ausgeschlürft bis zum letzten schwarzen Körnchen. Gut war’s, schön war’s.

Am Weg hinaus, schnell du Spiegel an der Wand sag was; „A fescher Teifl.“ Danke!