Eines ist gewiss
Dieser unnachdenkliche Blick
In die Ferne, so weit, so … weit, bis zu deinem Kaffee in deiner Hand. Ausgestreckt in einem Guß

Dir macht niemand etwas vor, du bist informiert

Aus erster Hand, in dem Buch deines Vertrauens
Leere Gesichter, Gesichter der Grausamkeit! Führen dich an der Hand ins Paradies

Dir macht niemand etwas vor, du bist informiert

Dort fühlst du dich wohl. Dort bist du unter vielen.
Dort wo dein Gesicht die Grausamkeit spiegelt
Die du sprichst und lebst

Alle Dinge, die wir lieben 
bleiben weit, vor uns liegen 
Alle Menschen die wir hassen 
verweilten in den Gassen, 
in den Straßen dieser Stadt 

Die Welt ist auch grau 
ein Betonbau, mitten am Weg! 
Sie atmet weiter, trotzt der hohlen Köpfe dieser Welt 

Undenkbares zu, Denkbarem ersonnen 
Aus letzter Reihe, den Scheiss gepredigt 
Eingepflanzt und gedüngt 
eingesponnen und verniedlicht 

Ein Kokon, aus Destruktivität 
Aus der Vergangenheit in das Licht 
Wiederholung einer Wiederholung 
So ist es angekommen, in der Mitte 
Wird vertreten und ward Sitte 

Widerstand, den Faschisten 
Widerstand, den Faschisten dieser Welt 

Steht auf 
Steht auf