Auf!

Raus aus dem Bett

Es ist noch zu früh für den Thron. Rein in das Badezimmer. Shorts ausgezogen. Kein Hemd.

Unter die Dusche. Das Wasser warm und morgendlich unangenehm auf der noch schlafenden Haut.

Fünf Minuten.

Fertig!

Zähne werden geputzt. Das süße Blut mischt sich mit dem Weiß der Zahnpasta.

Der Drang, endlich!

Der Thron will bestiegen werden.

Der Thron des kleinen Mannes, der kleinen Frau, des kleinen Menschen.

Ein fürchterlich grausam stinkender Thron.

Ein System, welches Gier und Größenwahn fordert und fördert, kann kein solidarisch menschliches sein. Keines welches eine gute Zukunft für möglichst viele Menschen bereit halten möchte.

Selbstoptimierung und Narzissmus als Erfolgsrezepte. Mensch als Ware. Das sind die Ausflüsse dieses Systems.

Politiker ohne Vision, ohne inhaltliche Substanz, Fahnen im Wind und Rückwärtsgewandtheit, alles Auswurf eines regressiven inhumanen Systems.

Verzogene, egoistische, gierige, nur am eigenen Maximal gemessene Menschen, andere nur zulassen, ihnen nur zuhören, solange es das eigene Ego vergrößern lässt.


Kampf der Regression und für eine solidarischere Lebensrealität. Das immer wieder Ansprechen von Ungerechtigkeiten, von falschen moralischen Standards darf nie enden. Nur so kann Veränderung stattfinden.